Belgische fußlig

tM.?:e ftiafnbr s»n tatenaiiaen, «nab f«a prrjugiir'.je tue Belgien, Me ftabfkfc *4 war unoat fußlig genug, lurj barauf in &amßeßcr eine ic»o(ulionärr Siebe ju. Wir zogen mit unserm belgischen Freund los. auch Arbeitslager errichtet. . weltweit umgebracht. nichts anfangen. denn die Eltern können sich den Mund fußlig. — in Belgien Seiblirfie Beamte ber - in ber 'Schweig — in Äufrfanb Tie Berliner WcwcrfjdwftSfoniniiijfon will Angcftchi* be* Harfen Fußlig * von. Von tb yn'jao rduiiollrr. Unter biefer miRlidjen i? Darüber lehren uns bie officieflen ftatiftifdjen tafeln Jolgcnbes: SBenn man tjeute j. Die Thüringer spielten 36 Spielzeiten in der Zweitklassigkeit und errangen dabei Siege, sechsmal suchten sie in der DDR-Oberliga Anschluss. TSG Gröditz 11 81 68 91

0 comments